Juristische LernschuleFritjof Haft: Juristische Lernschule

 

351 S., Normfall ISBN 978-3-00-032888-6
Preis: 24,80 € inkl. MwSt.

 

Dieses Buch ermöglicht es, juristische Fertigkeiten zu erwerben und einzuüben. Fertigkeiten sind etwas anderes als Wissen. Man erwirbt sie durch Training. Es verhält sich mit ihnen wie mit einem Musiker, der vielleicht alles über die Musik weiß, der aber ohne Übung nicht imstande ist, auch nur den Flohwalzer mit einem Finger zu spielen. Bislang gab es keine Möglichkeit, Fertigkeiten im Jurastudium zu vermitteln und zu erwerben. Das geschah erst in der Praxis, und dort ganz überwiegend durch Trial and Error. Im Zeitalter der modernen Informationstechnik hat sich das geändert. Das vorliegende Buch zeigt, welche Möglichkeiten zum Erwerb von juristische Fertigkeiten es gibt. Das IT-gestützte Lernen ermöglicht ein effizientes Jurastudium und eröffnet zugleich Freiräume für den Erwerb rechtsphilosophischen und rechtsgeschichtlichen Wissens.

Im Zentrum stehen dabei das Strukturdenken und das Normalfalldenken. Strukturdenken ermöglicht es, die hermeneutische Wand zu überwinden, die im 19. Jahrhundert errichtet wurde, um die Rechtswissenschaft in den Kreis der Geisteswissenschaften einzuführen; diese Wand stand der Nutzung des Computers im Recht bislang im Wege. Normalfalldenken, begründet die Fertigkeit, die unzähligen Rechtsprobleme als Abweichungen von einer jeweils dahinter stehenden Normalität zu erkennen und zu behandeln; dadurch wird man für alle Rechtsfälle, auch für die unbekannten Problemfälle gerüstet, mit denen man es im Studium wie im Beruf immer wieder zu tun bekommt.

Diese beiden Denkweisen wurden seit vielen Jahren erforscht. Sie haben vielen tausend Jurastudenten zum Erfolg verholfen. Jetzt hat die Technik einen Stand erreicht, der ein Training ermöglicht, wie es in dieser Qualität bislang nicht möglich war. Das Buch gibt dazu Anleitungen und vermittelt den nötigen theoretischen Hintergrund

Der Autor, früher Ordinarius an der juristischen Fakultät und an der Fakultät für Informations- und Kognitionswissenschaften der Eberhard Karls Universität Tübingen, ist heute Geschäftsführer der von ihm gegründeten Normfall GmbH in München, eines IT-Unternehmens, welches Software für Juristen entwickelt. Zugleich hat er eine Professur für Strafrecht und Rechtsinformatik an der neu gegründeten privaten EBS Law School der EBS Universität in Wiesbaden übernommen. Haft ist bekannt für seine Fähigkeit, anspruchsvolle Themen mit leichter Hand anschaulich und witzig darzustellen. In diesem Buch hat er den Ertrag seiner jahrzehntelangen Beschäftigung mit dem juristischen Lernen aufgeschrieben.